Kolumne

Fünf Tipps für den Erfolg im Affiliate Marketing

Bei einer Aufräumaktion habe ich heute die Ausgabe 11/06 der Internet World Business wiedergefunden. Mitte letzten Jahres hatte mich Alexander Hüsing auf Empfehlung von Stefan Zwanger hinsichtlich einer Veröffentlichung angesprochen.

In seinem Artikel “Mit Beratung zum Erfolg” zum Thema Affiliate Marketing stellte er den oft unterschätzten Aufwand für Betreiber eines Partnerprogramms dar und empfahl das Outsourcing an spezialisierte Agenturen. In einer Infobox zum Thema wurden dann meine fünf Tipps abgebildet:

Christian Boris Schmidt, freier Berater und Geschäftsführer des Ecato Marktplatz-Netzwerks, weiß, wie Affiliate Marketing zum Erfolg wird.

Da ich diese Tipps weiterhin vor allem für Einsteiger für sehr hilfreich halte, erlaube ich mir mal sie ausschnittweise zu zitieren und weiter zu ergänzen:

1. Attraktive Konditionen

[...] Es muss [...] regelmäßig geprüft werden, wie ein Partnerprogramm im Vergleich zum Wettbewerb steht. Die Provisionen sind dabei das offensichtlichste Merkmal.

Außerdem sollten die Konditionen die Ziele eines Programmbetreibers widerspiegeln. Klickvergütungen bringen vor allem mehr Besucher, Leadprovisionen sorgen für mehr Registrierungen etc. Denn gerade erfolgreiche Affiliates steuern ihren Traffic so, dass sie möglichst viel Geld damit verdienen.

2. Überzeugendes Tracking

Die besten Konditionen nützen dem Partner nichts, wenn die von ihm vermittelten Umsätze nicht optimal erfasst werden. Das Tracking muss möglichst Cookie-unabhängig unmittelbar nach dem Klick [...] funktionieren. Zudem sollte ein Cookie die Vergütung [...] innerhalb von 30 Tagen sicherstellen.

Lassen Sie sich dennoch nicht hinsichtlich zusätzlicher Trackingverfahren wie IP- oder Postview-Tracking verrückt machen. Diese bringen nur selten einen wirklichen Mehrwert für alle Beteiligten mit sich und sind teilweise noch nicht ausgereift.

3. Verkaufsfördernde Werbemittel

Banner für Affiliates sollten ihren Fokus nicht auf die Kommunikation, sondern den Abverkauf legen. Daher gilt es, die Verkaufsargumente deutlich hervorzuheben. [...]

Der Trend geht hier auch im Affiliate Marketing immer weiter zu kontextsensitiven Werbemitteln. Diese wecken das Interesse der Nutzer durch inhaltlich möglichst zur Webseite passende Angebote.

4. Persönlicher Kontakt

[...] In Gesprächen finden Merchants heraus, wie sie ihre Affiliates besser unterstützen können und binden diese gleichzeitig stärker an ihr Unternhemen. [...]

Diverse Stammtische oder die Online Marketing Lounge bieten eine geeignete Plattform, um sich mit Top-Affiliates und anderen Branchenexperten auszutauschen. Dennoch kann ich jedem Partnerprogrammbetreiber empfehlen mindestens einmal im Jahr eine Infoveranstaltung mit anschließendem Unterhaltungsprogramm für Partner auszurichten.

5. Regelmäßige Incentivierung

Oft sind mehr als die Hälfte der Webmaster in einem Partnerprogramm nicht aktiv. Durch regelmäßige Newsletter mit verkaufsfördernden Argumenten und Sonderaktionen für Partner schafft man Aufmerksamkeit für ein Partnerprogramm. [...]

Allerdings sollte man es mit der Emailflut auch nicht zu sehr überteiben. Mehr als einmal im Monat muss ein Partner-Newsletter nicht erscheinen. Außerdem muss man sich die Zielgruppe bewusst machen. Geschäftspartner spricht man nicht an wie Endkunden. Nicht die Affiliates sollen bei Ihnen kaufen, sondern vor allem deren Besucher.

Abschließend würde ich heute noch den Aspekt der Netzwerkwahl hinzufügen. Inhouse-Partnerprogramme sind aus meiner Erfahrung oft weniger erfolgreich. Affiliate Netzwerke bieten Zugang zu einer Vielzahl an relevanten Partnern. Die Kosten lohnen jedoch nicht immer. Deshalb sollte man sich im Vorfeld genau über die Stärken und Schwächen der einzelnen Anbieter erkundigen. Jedes weitere Netzwerk steigert den Aufwand bei der Pflege, selbst wenn die eine Agentur übernimmt. Mehr Partnerschaften schafft man effektiv jedoch nur mit einer gezielten Auswahl der Netzwerke. Denn diese überschneiden sich teilweise stark oder versprechen mehr, als sie halten können. Auch hat jedes Netzwerk einen Schwerpunkt, der nicht immer mit den Zielen eines Programmbetreibers harmoniert.

Einfach nur ein Partnerprogramm irgendwo starten führt also lange nicht zum Erfolg. Entweder man lässt sein Personal gezielt schulen oder überlässt die Verantwortung externen Dienstleistern. Letzteres ist jedoch nicht immer die beste Wahl. Auch hier sollte man objektiv abwägen. Eine fundierte Beratung schafft Überblick und kann den Grundstein für einen Erfolg legen.

2 thoughts on “Fünf Tipps für den Erfolg im Affiliate Marketing

  1. Pingback: Christian Boris Schmidt » Samwers und Holtzbrinck starten deutsches Startup-Blog

  2. Pingback: Erotik-Versandhändler Orion verbessert Kundendialog durch ein Weblog

Kommentar schreiben