Weblog

Republica-Panel: Geld verdienen mit Blogs

Über den Livestream von Hobnox konnte ich die Diskussionsrunde zum Thema „Geld verdienen mit Blogs“ auf der Blogger-Konferenz Republica verfolgen. Nachfolgend ähnlich wie beim Vortrag von Ron eine kurze Zusammenfassung.

republica-panel.jpg

In der Runde diskutierten (v.l.n.r.) Don Dahlmann, Robert Basic, Remo Uherek, Thomas Knüwer (Moderation) und Sascha Lobo teilweise hitzig über Sinn und Unsinn von Werbung in Blogs. Hier wieder eine kleine Zusammenfassung:

  • Bezahlte Blogeinträge im persönlichen Blog sind schwierig
  • Die Zugriffszahlen leiden allerdings eher nicht darunter
  • Im Gegenteil, bei besonders umstrittenen Kampagnen stieg die Leserzahl natürlich
  • Basic Thinking verdient 2.000-3.000 Euro pro Monat durch Eigenvermarktung
  • Google Adsense bringt nur ein paar Hundert Euro bei den reichweitenstärksten Blogs
  • Top-Platzierung in den Blogcharts bringt Aufmerksamkeit bei Werbekunden
  • Werbung im eigenen Blog zwingt zur Transparenz
  • Blacksocks sei ein positives Beispiel für einen Trigami-Auftrag
  • Die Kampagne für Yourcha sei hingegen „nach hinten“ losgegangen
  • Werbekunden haben generell eher „Angst vor Blogs“
  • Jedoch auch Kritik hilft ein Produkt besser zu machen
  • Blogvermarkter Adical machte eine viertel Million Nettoumsatz in 2007
  • Werbung in Blogs hat nicht mehr den „Neuigkeitsbonus“
  • Auch hier werden Zielgruppen-Analysen und Targeting gefordert
  • Fast jede Werbekampagne auf Blogs führt zu hitzigen Diskussionen
  • Einige „Kreischer“ lassen keine objektive Diskussion zu
  • Branding, Traffic und ein thematischer Fokus helfen bei der Eigenvermarktung
  • Die breite Masse der Blogs verdient mit Affiliate Marketing zu wenig
  • Man sollte Persönliches und Kommerzielles in eigene Blogs auftrennen
  • Das Schweizer „Blogwerk“ machte 50.000 Euro Umsatz in 2007
  • „Deutschland ist das Land der hemmungslosen Nörgler“

Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass die Blogger bisher ziemlich ahnungslos im Bezug auf die Vermarktung ihrer Inhalte sind. Ich halte auch den Adical-Ansatz, TKP-Werbung zu schalten, für sehr schwierig in Bezug auf Blogs. Bei Gelegenheit werde ich noch ein paar Gedanken dazu veröffentlichen.

9 thoughts on “Republica-Panel: Geld verdienen mit Blogs

  1. Das ist ein gelungener Beitrag – vielen Dank!
    Es wird sich noch viel tun, mit web2.0 und den nachfolgenden Trends und Entwicklungen.
    Ja, Deutsche haben oft was zu Nörgeln, schade, dass ich nicht perfekt Englisch kann, dann wäre ein Zwei-Sprachen-Blog schon da!!

  2. Pingback: Geld verdienen mit Blogs - Mit Blogs Geld verdienen

  3. Pingback: Perspektive 20 » Bloggen - eine Zukunftsperspektive?

  4. Pingback: Wer noch über die Republica 2008 gepostet hat » SEO Blog

  5. Pingback: » Noch mehr republicaner - Baynado’s Suchmaschinen Blog

  6. Pingback: Literatenmelu » Re:publica aus der Bildungsperspektive

  7. Knackige Zusammenfassung…

    Die 50.000 hat Peter Hogenkamp schon ein wenig relativert: „Das stimmt nicht ganz, dort fehlte der Zusatz: «aus Display Ads» (also Bannerwerbung auf TKP-Basis). Der Umsatz aus Consulting, Schulungen und Corporate Blogs (z.B. dem ebookers-Blog) war höher.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.